dBGM – Wettbewerbsvorteil?

Zukünftige Arbeitnehmer erwarten digitale Angebote. Nutzen Sie dBGM als Wettbewerbsvorteil und gewinnen Sie Fachkräfte für sich.

Die zunehmende Flexibilität der Arbeitswelt 4.0 stellt Unternehmen vor eine große Herausforderung. Um weiterhin ein langfristig wirksames BGM zu implementieren, muss die digitale Transformation berücksichtigt werden. Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (dBGM) definiert die Umsetzung von Gesundheitsmaßnahmen im Betrieb mit Einsatz von digitalen Tools. Dies können Wearables, BGM-Software oder Gesundheits-Apps sein.

Ein effektives BGM kann durch die Verbindung von Arbeitsschutz, Betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM) und Betrieblicher Gesundheitsförderung erreicht werden.

Die digitale Verwaltung von Arbeitsschutz und BEM ermöglichen eine bedarfsorientierte Steuerung von BGM-Maßnahmen und frühzeitige Identifizierung von Risikofaktoren (Gesundheitscontrolling). Somit ist eine individuelle Förderung der Mitarbeiter möglich und die Akzeptanz der einzelnen Maßnahmen wird erhöht. Zudem werden durch ortsunabhängige digitale Maßnahmen Mitarbeiter erreicht, die im Außendienst tätig sind oder junge Arbeitnehmer durch Rankings (z.B. Schrittzähler auf Wearables) in einem Gesundheitsportal motiviert.

 

Eine weitere Chance von digitalen Angeboten bietet der Faktor Anonymität. Häufig werden gesundheitsfördernde Maßnahmen zu den Themen Stress und Sucht nicht angenommen. Daher bieten Online-Plattformen die Möglichkeit, sich anonym zu informieren oder die Hilfe durch Online-Coachings in Anspruch zu nehmen. Außerdem werden durch die Implementierung von digitalen Instrumenten Kosten reduziert (z.B. Reduktion personelle Ressourcen, bedarfsorientierte Maßnahmen).

Dennoch sollte sich ein ganzheitliches BGM aus einer Kombination von digitalen und analogen Angeboten zusammensetzen. Die persönliche Ansprache und Umsetzung ermöglicht die Berücksichtigung der Emotionen und Empfindungen der Mitarbeiter, welche entscheidende Faktoren in der Gesundheitsförderung darstellen.

dBGM bietet viele neue Chancen und Möglichkeiten. Die Mitarbeiter erhalten durch Gesundheits-Apps und Gesundheitsplattformen die Verantwortung für ihre eigene Gesundheitsförderung. Sie als Arbeitgeber zeigen Ihren Mitarbeitern ihre Wertschätzung und erhöhen die emotionale Bindung zum Unternehmen. In der heutigen Zeit ist eine mitarbeiterorientierte Unternehmensstrategie für ein langfristigen Unternehmenserfolg unumgänglich.

Effektive digitale Dokumentation ermöglicht die direkte Einbindung und Verteilung an Mitarbeiter. So wird bei neuen Maßnahmen in Sicherheit und Prävention mehr Verständnis erreicht.

Von digitalen Tools lassen sich auch Diejenigen aktivieren, die sonst weniger sportlich begeistert sind. Die Einstiegshürde ist geringer, die Maßnahme kann alleine anstatt in der Gruppe stattfinden.

Nur auf digitale Angebote zu setzen, wäre fatal. Gesunde Kommunikation, Teamgeist und persönliche Betreuung bleiben wichtige Aspekte.