BEM - einfach digital.

Krankheitstage und die damit verbundenen Personal-Ausfälle und Kosten sind eine stetige Herausforderung für Unternehmen.

Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist daher, neben dem Arbeitsschutz und der Gesundheitsförderung, eine der drei Säulen im BGM. Die Überwindung und Vorbeugung neuer Ausfallzeiten und der Erhalt des Arbeitsplatzes sind Ziele des „BEM“. Doch was ist BEM und welche Möglichkeiten ergeben sich durch die Digitalisierung?

Ist ein/e Beschäftigte/r innerhalb eines Jahres summiert oder ununterbrochen länger als 6 Wochen arbeitsunfähig, hat dieser laut dem Sozialgesetzbuch Anspruch auf ein BEM-Verfahren. Diese Maßnahme muss der Arbeitgeber verpflichtend anbieten, kann aber von der betroffenen Person abgelehnt werden.

Bei einer Zustimmung erfolgt ein BEM-Gespräch mit dem zuständigen Team (Arbeitgeber und BEM-Beauftragter, ggf. Betriebsrat, Betriebsarzt, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Schwerbehindertenvertretung). Die Zusammensetzung des BEM-Teams bestimmt der Arbeitnehmer. Während des Gesprächs werden Probleme und Ursachen analysiert und ein Maßnahmenplan zur Wiedereingliederung festgelegt.

Es wird deutlich, dass der BEM-Prozess einen hohen verwaltungstechnischen Aufwand nach sich zieht und Zeit kostet. Durch unsere Software „Protarmo“ lässt sich dieser Prozess mit Hilfe einer digitalen BEM-Akte übersichtlich verwalten und analysieren. Zudem wird die Durchführung nach den Vorgaben des Sozialgesetzbuches gewährleistet, da alle Verfahrensschritte rechtssicher dokumentiert werden. Sobald ein/e Mitarbeiter/in die entsprechende Anzahl an Fehlzeiten erreicht, wird eine Benachrichtigung über die Software versendet – so ist die rechtzeitige Information sichergestellt.

Mit Hilfe von Protarmo haben Sie die aktuellen BEM-Zahlen im Überblick und können gezielt Gesundheitsmaßnahmen steuern und Erfolge messbar machen. Die Auswertung liefert aussagekräftige Informationen über den Gesundheitszustand Ihres Unternehmens und Verbesserungsmöglichkeiten werden sofort sichtbar. Darüber hinaus bleibt durch die effiziente Administration mehr Zeit für das Führen von Gesprächen und die Planung zielführender Maßnahmen.